Die wichtigsten Whiteboard-Hersteller

Vor dem Kauf eines Whiteboards verschafft man sich am besten einen Markt-Überblick. Dabei ist es ratsam, auch die wichtigsten Hersteller anzuschauen. So lässt sich die Spreu vom Weizen trennen und man findet schneller das passende Whiteboard.

Im Folgenden erfahren Sie mehr über die wichtigsten Hersteller und deren Sortiment.

Legamaster

Als Marke des Edding-Konzerns richtet sich Legamaster an professionelle Anwender. Hiermit meine ich Unternehmen, Schulen und sonstige Bildungseinrichtungen sowie Freiberufler. Überall wo grossflächig Informationen oder Pläne visualisiert werden müssen, kommen Legamaster-Produkte zum Einsatz. Neben normalen Whiteboards hat der Hersteller auch verwandte Produkte wie Flipcharts und Glasboards im Programm.

Legamaster Whiteboards gehören zu den besten auf dem Markt. Allerdings sind sie auch deutlich teurer. Der Grund liegt in ihrer hochwertigen Verarbeitung und der besonderen Oberflächen-Beschichtung. Während bei billigeren Whiteboards die Zeichenfläche meist aus Melamin besteht, setzt Legamaster hauptsächlich auf Email-Oberflächen sowie auf lackierten Stahl. Ohne Zweifel bleiben die Boards deutlich länger in einem guten Zustand und nutzen sich auch bei intensiver Verwendung nicht so leicht ab.

Magnetoplan

Der Mercedes unter den Weißwandtafeln sind die Whiteboards von Magnetoplan*. Bestens verarbeitet und durchdacht bis ins Detail, lassen sie eigentlich keine Wünsche offen. Tafel und Alurahmen sind stabil miteinander verankert, und bei der Zeichenfläche kommen beständige Materialien wie Email oder lackierter Stahl zum Einsatz.

Neben Ausführungen für die Wandmontage bietet Magnetoplan auch freistehende Tafeln und Whiteboards auf Rädern an. Ideal für Workshops und Präsentationen sind die beidseitig beschreibbaren Boards. Magnetoplan-Whiteboards sind ein deutsches Spitzenprodukt und werden in eigener Fertigung hergestellt.

Magnetoplan selbst ist eine Marke von HOLTZ OFFICE SUPPORT, einem in Wiesbaden ansässigen Familienunternehmen. Als Erfinder der magnetischen Plantafel verfügt das Unternehmen über langjährige Erfahrung mit visuellen Kommunikationsmitteln.

Master of Boards

Beliebt sind die Memoboards und Whiteboards des deutschen Anbieters Master of Boards (MOB). Sie sind günstig im Preis und vielseitig in der Anwendung und bringen alle Merkmale eines Whiteboards mit. Dazu gehört neben einer großen Zeichenfläche ein stabiler Aluminium-Rahmen und eine Ablagefläche für die Marker.

Die Spanne der Größen reicht von ganz klein bis zu ganz groß. Das kleinste Modell mit 90 x 60 cm bekommt man schon für rund 25 Euro. Für den professionellen Einsatz gibt es große Ausführungen mit bis zu 300 x 120 cm. Auch Whiteboards mit Stativ oder auf Rollen offeriert der Anbieter.

Franken

Mit der Firma Franken aus Neuss in NRW gibt es einen weiteren wichtigen Anbieter für Präsentations- und Kommunikationsmaterialien. Das familiengeführte Unternehmen produziert Schreibtafeln in allen erdenklichen Varianten und richtet sich an qualitätsbewusste Käufer im privaten und gewerblichen Sektor.

Zum Produktprogramm gehören neben klassischen Schreibtafeln auch aufklappbare Whiteboards. Letztere findet man häufig in Unterrichts- und Konferenzräumen, da sie viel Schreibfläche bieten und aus der Ferne gut ablesbar sind. Selbstverständlich sind die Boards ebenfalls schutzlackiert oder haben eine emailierte Oberfläche, wie es sich für Profi-Modelle gehört.

Weitere interessante Informationen über Whiteboards

Aktuelle Produkt-Vorstellungen

Die wichtigsten Whiteboard-Hersteller im Überblick