Tipps zum Kauf eines Whiteboards

Whiteboards sind ein alltägliches Werkzeug im Büro und am Arbeitsplatz. Einfach zu bedienen und vielseitig in der Anwendung, bieten sie die Möglichkeit, auf einfache Weise eigene Ideen zu dokumentieren und mit anderen Menschen weiterzuentwickeln.

Um ein Whiteboard zu finden, mit dem Sie rundum zufrieden sind, lesen Sie diesen Ratgeber. Hier finden Sie Antworten auf alle Ihre Fragen und die Merkmale moderner Whiteboards, mit denen Sie vielleicht noch nicht vertraut sind.

Whiteboard im Konferenzraum
Whiteboard im Konferenzraum

Welche Whiteboards es auf dem Markt gibt

Vielfältig sind die Ausstattungsmerkmale und Funktionen aktueller Whiteboards. Lassen Sie uns daher einen Blick auf die angebotenen Whiteboards werfen.

Whiteboard-Typen

Größe

Überlegen Sie, wofür Sie Ihr Board im Alltag einsetzen möchten. Eine zu klein gewählte Zeichenfläche führt dazu, dass man ständig das bisher Geschriebene wegwischen muss um Platz für neue Gedanken zu schaffen. Gerade bei größeren kreativen Projekten und solchen von längerer Dauer bedarf es entsprechend viel Platz zum Schreiben.

Jetzt unseren Whiteboard Größen-Ratgeber lesen …

Auf einen Blick alles Wichtige zu sehen, das ist genau der Sinn und Zweck eines Whiteboards. Erkunden Sie Ihren Arbeitsplatz nach einem geeigneten Ort zur Anbringung des Boards. Messen Sie den verfügbaren Platz aus um eine Basis zur Wahl der Board-Größe zu haben.

Mobilität

Whiteboard stehend
freistehendes Whiteboard

Eine größere Entscheidung betrifft die gewünschte Mobilität.

Bei einem Whiteboard mit Wandaufhängung ist man an einen bestimmten Raum gebunden. Derartige Boards eignen sich gut für Konferenzräume oder Klassenzimmer.

Ein freistehendes Whiteboard verleiht zusätzliche Flexibilität. Insbesondere in Büroumgebungen mit Glas-Wänden sind wandmontierte Boards ungeeignet. Stattdessen lässt sich ein flexibles Board an jedem gewünschten Ort einsetzen. Dies führt uns direkt zum nächsten Produktmerkmal: der Mobilität.

Whiteboards auf Rädern

Erwägen Sie den Kauf eines freistehenden Whiteboards, legen Sie vermutlich Wert auf einfache Bedienung und einen möglichst großen Aktionsradius. Dies ist der Hauptnutzen von flexiblen Whiteboards.

Achten Sie daher darauf, dass Ihr Board möglichst einfach zu bewegen ist und greifen Sie im Zweifelsfall zu einem Modell mit Rädern. Auf diese Weise können Sie jeden Raum und jede Veranstaltung in einen Ort des kreativen Arbeitens umwandeln. Hin und wieder liest man, dass freistehende Whiteboards ohne Räder stabiler sind. Leider wird dabei vergessen, dass gute Boards eine Fixierfunktion für die Räder haben.

Magnetische Boards

Ob es ein magnetisches Whiteboard sein muss, hängt im Wesentlichen von der beabsichtigten Verwendung ab. Wenn Sie während Präsentationen oder Schulungen magnetische Gegenstände aufhängen wollen, ist ein magnetisches Board das Richtige für Sie. Auch in Verbindung mit einem Moderationskoffer entfalten magnetische Boards ihren Nutzen. Ein Moderationskoffer enthält oft Visualisierungs-Werkzeuge mit magnetischer Befestigung.

Auch in Lagerbereichen sind Magnettafeln vielfach zu finden. Mithilfe kleiner Magnete lassen sich Lagerkarten, Schichtpläne und andere Dokumente bequem befestigen. Ein Nachteil von Magnetboards ist der höhere Preis. Wenn Ihnen die Magneteigenschaft nicht wichtig ist, sparen Sie sich das Geld und investieren Sie lieber in ein besseres Whiteboard.

Zubehör

Weiterhin bleibt etwas zum Zubehör zu sagen. Ein Ablagefach für Marker-Stifte gehört eigentlich zum Standard. Ebenso sollte dieses flexibel an beiden Seiten montierbar sein — an der langen wie an der breiten Seite. Falls Sie Ihr Whiteboard hochkant anbringen wollen, sollten Sie darauf achten.

Fünf wichtige Kauftipps

Verpackung

Beharren Sie deswegen auf Ware mit einer robusten Verpackung. Wird das Whiteboard übers Internet gekauft, kann man direkt beim Versandhändler nachfragen. Bei Amazon ist dies ebenso möglich. Dort erfährt man auch aus den Kundenrezensionen etwas über die Qualität des Verpackungsmaterials. Eine einfache Kartonverpackung kann dazu führen, dass Ihr Whiteboard beim Transport Schaden nimmt.

Einfache Montage

Bei Whiteboards mit Wandaufhängung sollte der Montageprozess möglichst einfach sein. Ferner spielt die Qualität des Befestigungsmaterials eine wichtige Rolle. Die Schrauben bzw. das Befestigungsmaterial sollten aus Metall sein und das Board idealerweise an allen vier Ecken stabilisieren. Billige Kunststoff-Haken halten in der Regel nicht lange.

Zeichenfläche

Über die Qualität der Zeichenfläche wird zu wenig nachgedacht. Dabei gibt es hier erhebliche Unterschiede. Am widerstandsfähigsten sind Boards mit emaillierter Oberfläche oder solche aus lackiertem Metall. Allerdings kosten diese etwas mehr. Ihr Vorteil ist die lange Haltbarkeit auch bei intensiver Nutzung. Bei günstigeren Whiteboards bleiben oft Farbpartikel zurück und führen zu einer Verfärbung ins Gräuliche. Hochwertige Boards mit den anfangs genannten Oberflächentypen bewahren dagegen ihr Weiß. Egal welche Qualität man wählt ist darauf zu achten, dass das Board regelmäßig gereinigt wird.

Rahmen

Hüten Sie sich vor Boards mit billigen Aluminiumrahmen. Aluminium ist zwar das bevorzugte Material. Allerdings sollte der Rahmen fest mit dem Board verankert sein. Ansonsten wird das Ganze eine wackelige Angelegenheit und Sie verlieren die Freude an Ihrem Board. Im Laden kann man selbst den Test machen und prüfen, wie stabil der Rahmen ist. Beim Onlinekauf geben die schon vorher erwähnten Kundenrezensionen Aufschluss über die Stabilität.

Zubehör

Schauen Sie auch beim Zubehör genau hin. Manche Whiteboards erfordern spezielle Markerstifte und Reinigungsmittel. Dies kann zu höheren Ausgaben führen und ist im Alltag unpraktisch.

Fazit

Für welches Whiteboard man sich entscheidet, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks und der angedachten Verwendung. Zu den wichtigsten Eigenschaften von Whiteboards gehören: die Mobilität und ob das Board freistehend sein soll, die magnetische Eigenschaft und die Oberflächenqualität.

Nehmen Sie sich etwas Zeit um die angebotenen Modelle zu studieren. Das nötige Know-how haben wir Ihnen mit diesem Artikel in die Hand gegeben.

Vorstellungen von Whiteboards

Tipps zum Kauf eines Whiteboards