Whiteboards – Informationen, Angebote und Tipps

Ein Whiteboard ist ein tolles Werkzeug zum Entwickeln von Ideen. Richtig eingesetzt, entfalten sie unser kreatives Denken und ermöglichen das spielerische Herantasten an Lösungen für komplexe Aufgabenstellungen. Sie eignen sich nicht nur für betriebliche Zwecke. Auch in der Schule oder Zuhause beflügelt die Verwendung eines Whiteboards die Ideen-Findung.

Auf whiteboardmarkt.de werden bewährte Whiteboard-Modelle vorgestellt. Zudem gibt es aktuelle Angebote und interessante Berichte über die Visualisierung von Ideen.

Whiteboards

Vorstellung von Whitebords für die Wand.

Außerdem gibt’s Berichte über Whiteboards mit Stativ und auf Rollen.

Aktuelle Angebote

In den Angeboten gibt es aktuelle Boards zum günstigen Preis.

Teilweise findet man hier auch Markenprodukte bekannter Hersteller.

Ratgeber

Mit den Tipps zum Kauf findet man das passende Whiteboard.

Worin sich die Whiteboard-Modelle unterscheiden und worauf man achten sollte.

Woran man ein gutes Whiteboard erkennt

Mehrere Faktoren bestimmen die Qualität. Diese betreffen die Rückwand, die Oberfläche und den Rahmen.

Eine stabile Rückwand verleiht dem Whiteboard die erforderliche Stabilität und verhindert, dass es sich mit der Zeit verbiegt. Insbesondere an der Wand montierte Whiteboards müssen einen stabilen Kern haben, da sie nur an den Ecken aufgehängt werden und somit durchhängen können.

Ebenso wichtig für die Stabilität ist der Rahmen. Bei guten Whiteboards sind die Rahmenteile fest vernietet und weisen keinerlei Lücken auf. Scharfe Kanten darf es aufgrund der Verletzungs-Gefahr auf keinen Fall geben. Als Rahmen-Material kommt meist Aluminium zum Einsatz, das trotz seiner Leichtigkeit sehr robust ist.

Bei der Oberfläche trennt sich die Spreu vom Weizen. Meiden sollte man billige Ware mit Melamin (sprich: Kunststoff)-Zeichenfläche. Deutlich langlebiger sind Weißwandtafeln mit lackierter Stahl-Fläche. Nach einiger Zeit der Verwendung wird man den Unterschied bemerken. Während sich bei Kunststoff langsam Farbspuren bilden und das Whiteboard „ergraut“, behalten Stahloberflächen ihr Weiß.

Das gilt auch für Whiteboards mit Email-Oberfläche. Damit ist nicht das digitale Kommunikationsmedium genannt, sondern eine spezielle Keramikbeschichtung, welche auch bei Schildern zum Einsatz kommt. Bei 800 Grad aufgeschmelzte Email-Beschichtungen sind extrem widerstandsfähig.

Ich habe hier übrigens eine Liste mit guten Herstellern zusammengestellt.

Auswahlhilfe für die richtige Größe

Auf die Größe kommt es doch an! 🙂 Weil man durch Zentimeter-Angaben allein keine wirkliche Vorstellung von der Whiteboard-Größe bekommt finden Sie hier eine Hilfestellung. Unser Mann im Bild ist etwa 180 cm groß. Zum Vergleich sehen Sie daneben ein Whiteboard in der entsprechenden Größe. Zur Auswahlhilfe …

Der richtige Typ für Sie – Whiteboard für die Wand, stehend oder auf Rädern

Bevor Sie Geld ausgeben möchte ich Ihnen etwas zu den verschiedenen Whiteboard-Typen sagen. Informiert zu sein ist beim Kauf immer besser!

Wandmontierte Boards

Typisches WhiteboardBeginnen wir mit den wandmontierten Boards. Sie sind vielfältig einsetzbar, haben aber den Nachteil, dass man an einen bestimmten Raum gebunden ist. Die Installation von kleinen Boards ist kein Problem. Bei größeren Tafeln wird’s allerdings komplizierter. Aufgrund ihres hohen Gewichts müssen große Whiteboards extra fest montiert werden. Dazu müssen mehrere Löcher in die Wand gebohrt werden. Es bedarf außerdem kräftiger Schrauben in Dübel. Diese legen die Hersteller meist bei. Allerdings ist die Qualität der mitgelieferten Montagesets nicht immer die beste! Verwenden Sie daher besser eigene Schrauben und Dübel von hoher Qualität (beispielsweise von Fischer).

Vorteile:

  • geringer Platzverbrauch (nur an der Wand)
  • zwischen vielen Größen wählbar
  • günstig in der Anschaffung

Nachteile:

  • Montage erfordert etwas Geschick und passendes Werkzeug
  • man ist an einen Raum gebunden

Whiteboards auf Rollen

Whiteboard auf RollenNicht unterschätzen sollte man den Platzbedarf von Whiteboards auf Rollen. Wer keine ausreichend große Abstellfläche im Büro hat, sollte besser kein solches Modell kaufen. Viele Leute beklagen sich zudem über die niedrige Höhe. Beim Schreiben muss man sich üblicherweise bücken, weil die Höhe nicht verstellt werden kann. Trotzdem bieten Whiteboards auf Rollen viele Vorteile. Sie können in jedem beliebigen Raum genutzt werden. Zudem kann man sie beidseitig beschreiben, was eine Verdoppelung der Schreibfläche gegenüber normalen Boards bedeutet.

Vorteile:

  • überall einsetzbar = höherer Nutzen
  • keine aufwändige Installation
  • beidseitig beschreibbar

Nachteile:

  • Platzbedarf hoch
  • man muss sich beim Schreiben bücken
  • höherer Preis
Whiteboards - Informationen, Angebote und Tipps